Foto © Olaf Kurzhals

Wanderwege 2. Großer Rundweg

Weiterführende Informationen

Länge ca. 3,6 km • blaue Markierung

Die große Runde führt den/die Besucher/in zunächst an den östlichen Rand des Stadtwaldes. Es geht gen Norden hinauf zum „Stadtblick“ vorbei an der gleichnamigen Schutzhütte mit einem herrlichen Ausblick Richtung Süden auf die Wittenberger Schloss- und Stadtkirche sowie die Elbebrücke.

Gen Westen ist das Tierheim wahrzunehmen. Im nördlichsten Teil des Stadtwaldes erwartet Sie der beschauliche Mummelsee und lädt zum kurzzeitigen Verweilen ein. Im westlichen Teil angekommen, überqueren Sie nach einer Spitzkehre die stillgelegte Bahnlinie Richtung Straach, wandern nun südwärts parallel zur Bahnlinie (links liegend) und können sich rechtsseitig am Tierhotel über das Fledermaus-Winterquartier informieren. 

Ihre Wanderung fortsetzend, erreichen Sie den Reinsdorfer Weg und überqueren die Bahnlinie erneut. Es geht weiter über die Parkfläche entlang der Bahn (rechts liegend) auf einem Pfad, der Sie zum ehemaligen Franzosenlager aus dem II. Weltkrieg führt - nur noch in Moos verhüllte Fundamente links vom Wege erinnern an ein Barackenlager für französische Fremdarbeiter der ehemaligen WASAG Reinsdorf. Im Westen taucht nun die Neumühle auf und es geht kurz vor dem Neumühlenweg scharf links zurück Richtung Reinsdorfer Weg, die Hochspannungsleitung links liegend, bis Sie das NABU-Zentrum wieder erreicht haben. 

Am Mummelsee  •  Olaf Kurzhals

Ehemaliges Zivilarbeiterlager an der Neumühle  •  Olaf Kurzhals